PREIS "MÄZEN DES JAHRES"






Am 15. November fand im Russischen Ethnographischen Museum im Rahmen des VII. St. Petersburger Internationalen Kulturforums die jährliche vom Kulturministerium der Russischen Föderation gegründete Preisverleihung „Mäzen des Jahres“ statt.

In der Kategorie "Erhaltung und Entwicklung nationaler Kulturen und Volkskunst" wurde die AO Achimgaz mit Oleg Osipovich, Generaldirektor, für die Finanzierung der Modernisierung des "Natur-ethnographischen Komplexes in der Siedlung Gornoknjasevsk" im Autonomen Bezirk der Jamal-Nenzen ausgezeichnet. Vadim Maksimov, stellvertretender Generaldirektor für Personalmanagement und Projektüberwachung von AO Achimgaz, nahm an der Preisverleihung teil. Er erhielt ein Diplom und eine Erinnerungsstatuette als Finalist der Nominierung „Mäzen des Jahres“.

Der Titel „Mäzen des Jahres“ wird für die finanzielle Unterstützung von Projekten zur Erhaltung des kulturellen Erbes Russlands, an Museen, Theater, Ausstellungszentren und andere Objekte vergeben.

Es ist erwähnenswert, dass der Autonome Bezirk der Jamal-Nenzen in diesem Jahr zum ersten Mal unter den Finalisten des Wettbewerbs stand.

Zurück zu den News