Die Firma AO Achimgaz sorgt für ein günstiges ökologisches Umfeld im Bereich der Präsenz und nimmt deshalb eine aktive Position auf dem Gebiet des Umweltschutzes ein.

Die Aktivitäten des Unternehmens im Bereich des Umweltschutzes werden in Übereinstimmung mit den Anforderungen der Umweltgesetzgebung und der Normativakte der föderalen, regionalen und lokalen Exekutivbehörden erfüllt.

In Übereinstimmung mit den Anforderungen der Internationalen Finanz-Korporation (IFK) sowie den Äquator-Prinzipien wurde 2012 eine Umwelt- und Sozialverträglichkeitsprüfung (UVP u. SVP) des Projekts durchgeführt,, einschließlich der Probleme des Stakeholder-Engagements. Die Ergebnisse von UVP u. SVP zeigten, dass die Bau- und Betriebsweise von Projektobjekten den Anforderungen internationaler Standards entsprechen.

Die betriebssichere Arbeitsführung wird durch das Betriebssicherheits-, das Arbeitsschutz- und das Umweltschutzmanagement geregelt, das für die Einhaltung der Anforderungen der internationalen Normen ISO14001 und OHSAS18001 sowie auf der Grundlage von jährlich genehmigten Umweltschutzprogrammen zertifiziert ist.

Die Umweltschutztätigkeit des Unternehmens hat folgende Schlüsselbereiche:

  • Bodenrekultivierung, die zur Wiederherstellung des Bodens beiträgt,
  • die Durchführung einer lokalen ökologischen Überwachung,
  • Recycling der erzeugten Abfälle von Produktion und Verbrauch,
  • die Entschädigung für Schäden an aquatischen Bioressourcen,
  • die Schulung von Mitarbeitern des Unternehmens auf dem Gebiet der Umweltsicherheit.

Insgesamt tragen die Umweltinitiativen und sozioökonomischen Aspekte der AO Achimgaz zur Bewahrung der Umwelt bei.